Kurkuma: Natürliche Unterstützung für die Verdauung und entzündungshemmende Wirkung

Was ist Kurkuma?

 

Kurkuma (oder Curcuma) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Ingwergewächse, die in Südasien beheimatet ist und in tropischen Regionen angebaut wird. Sie zeichnet sich durch ein Rhizom aus, das dem des Ingwers stark ähnelt und intensiv gelb ist. Das geschälte Rhizom von Kurkuma wird aufgrund seiner ätherischen Öle (bis zu 5 %) und des Wirkstoffs Curcumin (bis zu 3 %) frisch oder getrocknet als Gewürz und Lebensmittelfarbstoff verwendet. Kurkuma hat beim Verzehr eine verdauungsfördernde Wirkung, was ihm in einigen Gemeinschaften den Beinamen "gelber Ingwer" oder "Safranwurzel" eingebracht hat.

Das Rhizom der Kurkuma ist eine duftende, leicht scharfe Delikatesse, wenn es frisch ist, und hat einen erdig-bitteren Geschmack, wenn es getrocknet ist. Es wird vor allem in seiner pulverisierten Form verwendet, weil es zahlreichen Gerichten, wie z. B. Currypulver, einen kräftigen gelben Farbton verleiht und außerdem leichter und zu niedrigeren Preisen erhältlich ist als Safran, der vergleichbare färbende Eigenschaften aufweist.  Die indische Geschichte ist reich an Belegen für die Verwendung von Currypulver, die Tausende und Abertausende von Jahren zurückreichen; Susanne S. Renner vermutet sogar, dass es bereits vor 10.000 Jahren in Gebieten nahe dem Ganges-Delta verwendet wurde! Dieses faszinierende Gewürz ist seit Jahrhunderten Bestandteil der indischen Küche und sorgt für geschmacksintensive, unvergessliche Gerichte.

Als Teil der traditionellen indischen Heilkunst gelten Gewürze mit "scharfen" Eigenschaften im Ayurveda als reinigend und energetisierend. Von allen Ländern der Welt, die diese Gewürze produzieren, steht Indien an erster Stelle - es verbraucht fast 80 % der weltweiten Produktion! In Indien wird vor allem die getrocknete Form verwendet, während frische, geriebene Kurkuma in der südostasiatischen Küche, z. B. in Thailand, weit verbreitet ist. In der westlichen Küche spielt es eine untergeordnete Rolle im Currypulver und ersetzt bei Bedarf auch Safran. Kurkuma kann sogar Lebensmittel wie Senf und Nudeln färben oder in Gerichten wie Kurkumareis enthalten sein, da es von verschiedenen Industrien zu diesem Zweck verwendet wird.

 

Verwendungsmöglichkeiten von Kurkuma

 

Die Verwendungsmöglichkeiten von Kurkuma als kulinarische Zutat oder Ergänzung sind vielfältig und seit Jahrhunderten dokumentiert. Kurkuma wird seit langem für seine entzündungshemmende Wirkung, seine antioxidativen Eigenschaften und seine verdauungsfördernde Wirkung verehrt. In Indien wird Kurkuma seit langem als Bestandteil der traditionellen ayurvedischen Medizin verwendet, wo es helfen soll, Stress zu reduzieren, den Körper zu entgiften, die Durchblutung zu verbessern und Schmerzen zu lindern. Kurkuma kann auch äußerlich auf der Haut als Gesichtsmaske oder Ölaufguss verwendet werden - beides kann Entzündungen lindern und den Hautton ausgleichen.

Neben seinen gesundheitlichen Vorteilen ist Kurkuma dank seines starken Geschmacksprofils in ganz Südasien auch eine wichtige kulinarische Zutat. Es kann Körnern wie Reis oder Couscous beigefügt werden, um ihnen eine erdige Geschmackstiefe zu verleihen; es kann roh oder gekocht in Suppen und Eintöpfe gegeben werden; es kann zu Pulver gemahlen und in Marinaden verwendet werden; es kann in Gebäck wie Naan-Brot verwendet werden; und es kann sogar zu Tee aufgebrüht werden! Kurkuma kann zu verschiedenen Gerichten, einschließlich Currys und Getränken wie Golden Milk, hinzugefügt werden, um den Geschmack anderer Zutaten hervorzuheben. Aufgrund seines leuchtend gelben Pigments wird Kurkuma auch häufig als natürlicher Lebensmittelfarbstoff verwendet, der sich gut für Gerichte wie Eiersalate oder Currys eignet.

 

Gesundheitlichen Vorteile

 

Aufgrund seiner Vielseitigkeit und seiner gesundheitlichen Vorteile wird Kurkuma bei Gesundheitsbegeisterten auf der ganzen Welt immer beliebter - und macht dieses uralte Gewürz so zugänglich wie nie zuvor! Ob täglich oder in regelmäßigen Abständen zu bestimmten Zeiten im Leben konsumiert, bietet der regelmäßige Verzehr von Kurkuma zahlreiche Vorteile - von einer verbesserten kognitiven Funktion aufgrund seiner aktiven Antioxidantien, entzündungshemmenden Wirkungen auf die Organe des Körpers über eine verbesserte Durchblutung zusammen mit seinen muskelentspannenden Fähigkeiten durch einen verringerten Spiegel an Cortisol-Hormonen - all das führt zu einer Verringerung des Stressniveaus und verbessert letztendlich die Lebensqualität!

Eine der bemerkenswertesten Wirkungen von Kurkuma ist seine Fähigkeit, den Stresspegel zu senken; dies ist vor allem auf seine entzündungshemmenden Eigenschaften und die Fähigkeit zurückzuführen, den Cortisol-Hormonspiegel zu senken. Kurkuma wird in der traditionellen ayurvedischen Medizin seit langem zur Behandlung von stressbedingten Beschwerden wie Kopfschmerzen und Müdigkeit eingesetzt. Darüber hinaus kann Kurkuma aufgrund seiner aktiven Antioxidantien die kognitiven Funktionen verbessern, was das Erinnerungsvermögen und die Konzentrationsfähigkeit fördert.

Die potenziellen Vorteile von Kurkuma machen es zu einer immer beliebteren Zutat, die viele Menschen regelmäßig als Teil eines gesunden Ernährungsplans verwenden. Auf dem Markt sind verschiedene Formen dieses Gewürzes erhältlich, darunter gemahlenes Pulver, Kapseln, Tinkturen und Extrakte, die Sie je nach Ihren individuellen Vorlieben und dem Rat Ihres Arztes in Ihre tägliche Routine einbauen können. Letztendlich könnte die Aufnahme von mehr Kurkuma in unsere Ernährung aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften und seiner potenziellen antioxidativen Wirkungen für unsere Gesundheit von großem Nutzen sein.

Warum also nicht Kurkuma in Ihren Lebensstil integrieren? Mit seiner Fülle an potenziellen therapeutischen Vorteilen, die von der Verringerung des Stressniveaus über eine bessere Verdauung bis hin zur Verbesserung der kognitiven Funktionen reichen, verdient Kurkuma wirklich die ganze Aufmerksamkeit, die es bekommt! Ob frisch gerieben in Rezepten oder täglich in Form von Nahrungsergänzungsmitteln - nehmen Sie Kurkuma noch heute in Ihre Ernährung auf!